Im August 2012 wurde der „Neuensteiner Kulturbahnhof“ eingeweiht. Bereits 2008 als baufälliges, leerstehendes Objekt von der Deutschen Bundesbahn abgekauft, entstand in fünfjähriger, aufwendiger Sanierung durch den Förderverein Kulturbahnhof und der Unterstützung der Stadtverwaltung Neuenstein ein städtebauliches Schmuckstück.

Besonders auffällig sind die alten Türen und Fahrkartenschalter im Eingangsfoyer, die den Bezug zum früheren Bahnhof aufleben lassen. Neben einem Festsaal im Erdgeschoss für Kleinkunst, Live-Musik, Ausstellungen oder Feiern werden in den anderen Geschossen Räume von Neuensteiner Künstlern, dem Familienzentrum Famos und dem AK Stadtgeschichte genutzt.

Durch unsere, auf die besonderen Räumlichkeiten und Nutzungen sensibel abgestimmte Beleuchtung wird der innenarchitektonische Eindruck verstärkt.