Der um 1340 erbaute gotische Ostchor der Evangelischen Johanneskirche Weinsberg bildet den letzten Bauabschnitt der Kirche und wurde als Anbau an den bestehenden Baukörper gesetzt. Sieben große Fenster sind die natürliche Lichtquelle dieses sakralen Raumes, die Ende 2011 nun als neuer siebenteiliger abstrakter Fensterzyklus von Johannes Schreiter wirkungsvoll gestaltet wurden.

Ermöglicht durch die großzügigen Spenden von sieben Weinsberger Familien wurde neben den Fenstern gleichzeitig die Beleuchtung neu konzipiert. In Zusammenarbeit mit dem Weinsberger Planungsbüro Hagner und dem Hersteller, der Fa. MAWA Design, Michendorf bei Berlin entwickelten wir freistehende Lichtstehlen zur Ausleuchtung des Ostchors.

www.kirche-weinsberg.de